Hauptfeuer- u. Rettungswache

Die Hauptfeuer- und Rettungswache der Berufsfeuerwehr der Stadt Mülheim a. d. R. besteht aus insgesamt sechs nicht-unterkellerten Gebäuden. Die Gebäude sind meist zwei- bis dreigeschossig, bereichsweite mit zusätzlichen Zwischenebenen ausgeführt und dienen als Verwaltungs- und Lehrgebäude, Werkstätten und Garagen sowie Sport- und Fitness-Bereiche und einem Tauchübungsbecken. Der ca. 20 m hohe Schlauchturm hat sieben Ebenen. … Weiterlesen

Schloss Benrath

1755 ließ Kurfürst Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach das Lust- und Jagdschloss von seinem Garten- und Baudirektor, dem Franzosen Nicolas de Pigage, errichten. Der Ostflügel des Schlosses diente bis 1911 als Wohngebäude. Unmittelbar nach Erwerb des Schlosses durch die Gemeinde Benrath wurde im Ostflügel ein Gymnasium eingerichtet, was erhebliche negative bauliche Eingriffe zur Folge hatte. Mit … Weiterlesen

Lippisches Landesmuseum

Das aus den fünf Gebäudeteilen, Museumsgraben, Haus Ameide, Zehntscheune, Kornhaus und Mittelmühle, bestehende Gebilde wird durch das Eingangsbauwerk ergänzt. Die erforderlichen Räumlichkeiten für Ausstellungen, Vorträge und Museumspädagogik sind in der unteren Ebene angesiedelt. Die Belichtung erfolgt über den Museumsgraben. Der Graben weist in Richtung Museumsvorplatz und gibt schon im Vorfeld erste Hinweise auf den Inhalt … Weiterlesen

Haus der Berliner Festspiele

Das Haus der Berliner Festspiele wurde Anfang der 60-iger Jahre als Theaterbau errichtet. Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex besteht aus den vier durch Fugen voneinander getrennten Bauteilen Bühnenhaus, Zuschauerhaus, Kassenhalle und Seitenbühne. Das Tragwerk besteht aus Stahlbetondecken, Stahlbeton- bzw. Spannbetonunterzügen, Stahlbetonstützen- und Wänden. Es wurden die komplette Bühnentechnik und wesentliche Teile der Haustechnik modernisiert. Weiterhin … Weiterlesen

Landtag NRW

Der bestehende Gebäudekomplex, der in den 80iger Jahren errichtet wurde, wurde um einen Bürokomplex erweitert. Die einzelnen Gebäudeabschnitte des Landtages unterteilen sich in mehrere Kreissegmente mit unterschiedlichen Geschosshöhen. Die Hauptsegmente sind siebengeschossig als Staffelgeschosse versetzt übereinander angeordnet, die Nebensegmente viergeschossig. Der gesamte Gebäudekomplex ist zweigeschossig unterkellert. Im Zuge des Umbaus wurde ein viergeschossiger Anbau auf … Weiterlesen

Riem-Arcaden

Auf dem Gelände des ehem. Flughafens München-Riem im Umfeld des neuen Messegeländes entstehen die Riem-Arcaden als Kernstück eines neuen Stadtteils. Über einer mehrgeschossigen Tiefgarage auf einer Grundfläche von 370 m × 150 m, die bis zu 10 m ins Grundwasser eintaucht, erheben sich mehrere, durch Gassen abgeteilte Baukomplexe: Die Südspange nimmt das Einkaufszentrum auf, das … Weiterlesen

Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof Leipzig wurde ursprünglich 1915 bis ca. 1918 errichtet, am Ende des 2. Weltkrieges teilweise zerstört und Anfang der 50-iger Jahre wieder aufgebaut. Er besteht im Wesentlichen aus dem Empfangsgebäude mit den Gebäudeteilen Seitenflügel West und Ost, Eckgebäude West und Ost, Hallen West und Ost und dem Mittelbau sowie aus dem Querbahnsteig, an den sich … Weiterlesen

Deutsches Historisches Museum

Das im Zeughaus untergebrachte Deutsche Historische Museum erhielt auf dem unmittelbar dahinter gelegenen Grundstück einen Erweiterungsbau, der einen hohen ästhetischen Anspruch nicht nur auf Grund seiner exquisiten Materialauswahl, sondern auch auf Grund der geometrischen Gebäudeentwicklung erhebt. Diese Randbedingungen sowie der hohe Installationsgrad bedingen komplizierte statische Systeme. Durch einen unterirdischen Verbindungsgang wurde der Neubau an das … Weiterlesen